Blutegeltherapie

 

 Blutegeltherapie

 

 

Die medizinische Verwendung von Blutegeln hat eine spannende und lange Tradition. Schon die Ägypter der Pharaonenzeit wussten um die heilende Wirkung der kleinen Tiere.

 

Die natürliche Wirkstoffkombination des Blutegels ist einzigartig. Die Inhaltsstoffe des Speichels können bei einer Vielzahl von Erkrankungen helfen. 

 

Die von mir verwendeten Blutegel sind als Fertigarzneimittel eingestuft und unterliegen den gleichen Anforderungen an Sicherheit, Qualität und Wirksamkeit, die an alle zulassungspflichtigen Arzneimittel gestellt werden.

 

Ich verwendete ausschließlich Egel aus der Biebertaler Blutegelzucht.

Die Biebertaler Blutegelzucht ist europaweit der erste Arzneimittelhersteller, der die hohen Anforderungen an Haltung und Zucht umfassend erfüllt.

 

Nach der Behandlung werden die Tiere von mir zurückgesendet und in das dafür vorgesehene Rentnerbecken gesetzt. Dort dürfen sie bis zum Lebensende bleiben. 

 

 

Bei welchen Erkrankungen könnte eine Blutegeltherapie für Sie hilfreich sein (kleine Auswahl):

 

  • akute und chronische Gelenkschmerzen, wie Daumensattelgelenksarthrose, Kniegelenksarthrose
  • Krampfadern, Besenreiser
  • Sehnen-und Sehnenscheidenentzündungen wie Tennisellenbogen
  • Tinnitus (Hörsturz)
  • Rheuma
  • Wirbelsäulensyndrom
  • Hexenschuss (Lumbago)
  • Bluthochdruck
  • Kopfschmerzen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Gicht

 

 

Ablauf einer Behandlung:

 

Eine Woche vor der Blutegeltherapie findet ein 30 minütiges Aufklärungsgespräch statt.

 

Die Behandlung selbst dauert meist zwischen 60 und 120 Minuten und ist abhängig von der Trinkgeschwindigkeit der kleinen Helfer.

 

Eine einmalige Sitzung ist häufig ausreichend. 

 

Der Biss des Egels ist fast schmerzfrei, da der Blutegel schmerzlindernde Substanzen in das Gewebe frei gibt. Im weiteren Verlauf leitet der Blutegel beim Saugen die Wirkstoffe in das Gewebe ein. 

 

 

Die kleine Bisswunde blutet über einen längeren Zeitraum nach und wird nach der Behandlung steril verbunden.

 

Am nächsten Tag findet ein erneuter Verbandwechsel statt.

 

Eine Kontrolle der Wunde nach einer Woche wird empfohlen.

 

Wirkung:

 

Blutegel sind wunderbare "kleine Helfer" aus dem Tierreich.

In ihrem Speichel befinden sich Substanzen, die entzündungshemmend, durchblutungsfördernd, antibiotisch und durchblutungsfördernd wirken.

 

Schon nach einer Behandlung wird in den meisten Fällen von einer positiven Wirkung berichtet.

 

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

 

Herzlichst Ihre 

Michaela Schmitt - Heilpraktikerin

 

 

 

 

 

(c) Juni 2017  Praxis Michaela Schmitt, Heilpraktikerin Hadamar, Kreis Limburg/Weilburg