Ohrakupunktur - Auriculo-Therapie

 

 

Rasche Wirkung - ohne Nebenwirkung

 

Im Ohr "steckt" der ganze Mensch. Paul Nogier

 

Die Ohrakupunktur ist auch unter dem Namen Auriculo-Therapie bekannt. In meiner Naturheilpraxis arbeite ich nach der Ohrakupunktur des französischen Arztes Paul Nogier (1908-1998).

 

Die Ohrakupunktur betrachtet die Ohroberfläche als eine große Reflexzone, auf die alle Organe des Körper reagieren. In der Ohrmuschel sind die Reflexzonen des Körpers so angeordnet, dass sie das Bild eines auf dem Kopf stehenden Embryos ergeben.

 

Durchführung:

Die Ohrakupunktur wird im Liegen mit meist 5 sehr dünnen Einmalnadeln durchgeführt. Die Nadeln verbleiben ca. 20 Min. im Ohr. Nach Entfernung der Nadeln dürfen Sie noch kurz nachruhen. Es gibt auch die Möglichkeit Druckpflaster mit Samenkörnern oder Dauernadeln zu verwenden. Die Anzahl der Behandlungen richten sich nach dem Beschwerdebild. In der Regel reichen ca. 10 Sitzungen.

 

Nebenwirkungen sind kaum zu erwarten. Wie bei allen naturheilkundlichen Heilverfahren gibt es die Möglichkeit der Erstverschlimmerung. Dies werte ich als sehr gutes Zeichen, die Lebenskraft kommt in Schwung und die Selbstheilungskräfte können sich entfalten.

 

 

 

 

 

Einsatzgebiete sind u.a.:

 

  • Übergewicht, Heißhungerattacken
  • Raucherentwöhnung
  • jegliche Art von Schmerzen
  • Hashimoto-Thyreoiditis (Autoimmunerkrankung der Schilddrüse)
  • Migräne, Kopfschmerzen
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Allergien, Heuschnupfen
  • Verstopfung
  • Ohrgeräusche
  • Verspannungen jeglicher Art
  • Herzbeschwerden ohne organische Ursache
  • Magenbeschwerden wie Sodbrennen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Hormonelle Beschwerden
  • Stress
  • Burn Out
  • Depressionen
  • Infektanfälligkeit, Immunschwäche

 

Ohrakupunktur
Ohrakupunktur



(c) Februar 2014  Die Naturheilpraxis Michaela Schmitt

Heilpraktikerin Hadamar Kreis Limburg/Weilburg