Orthomolekulare Medizin - Therapie mit Mikronährstoffen

 

 

Orthomolekulare Medizin = Nährstoffmedizin

 

 

In meiner Praxis arbeite ich mit der Orthomolekularen Medizin.

 

Was genau verbirgt sich hinter diesem schwer auszusprechendem Wort?

 

Linus Pauling, der zweifache Nobelpreisträger und Begründer der Orthomolekularmedizin sagte:

 

 

"Orthomolekulare Medizin ist die Erhaltung einer guten Gesundheit und die Behandlung von Krankheiten durch Veränderung der Konzentration der Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind."

 

 

Was ist Gesundheit?

 

Gesundheit ist ein Zustand des vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Fehlen von Krankheit und Gebrechlichkeit.

 

Optimale Gesundheit und Widerstandskraft gegen Erkrankungen werden dann erreicht, wenn möglichst alle körpereigenen Substanzen in der richtigen Menge und Kombination im Organismus vorhanden sind.

 

 

Die Basis der orthomolekularen Behandlung ist eine Zufuhr körpereigener, orthomolekularer Substanzen in der richtigen Menge und Kombination.

 

 

Wichtig! Jeder Mensch hat seinen eigenen individuellen Mikronährstoffverbrauch! Daher gibt es keine Pauschalempfehlungen und Dosierungen!

 

Der Mikronährstoffbedarf ist von verschiedenen Faktoren abhängig:

 

Hier ein paar Beispiele. 

 

  • Wie ernährt sich der Mensch, was wird täglich getrunken
  • Gibt es Grunderkrankungen
  • Hat der Mensch viel Stress
  • Wieviel wird sich täglich bewegt
  • Werden Medikamente eingenommen
  • Bei Frauen: Wie stark ist die Menstruation
  • Gibt es Strahlenbelastungen, Umweltbelastungen etc.
  • Wird Leistungssport betrieben
  • Wieviel schwitzt der Mensch etc.
  • Wie häufig wird Alkohol getrunken
  • Wird geraucht ...

 

Modernste Labordiagnostik

 

Das Leistungsspektrum In meiner Praxis umfasst für Sie spezielle Mikronährstoffanalysen, nicht nur aus Serum, sondern auch aus Vollblut, Speichel und Urin.

 

Für die höchst präzisen Messungen steht ein umfassendes Spektrum analytischer Methoden zur Verfügung, mit hoher Selektivität und Sensitivität. So können selbst niedrigst konzentrierte Spurenelemente erfasst werden.

 

Auf die Bedürfnisse des Klienten zugeschnitten

 

Nutzen Sie modernste Labordiagnostik, um Ihre Versorgung mit den wichtigsten Vitalstoffen, zu überprüfen.

 

Natürlich sind die Messergebnisse  aus dem Vollblut hämtokrit-korreliert. Dies ist ein spezielles Messverfahren und ermöglicht die Erfassung der Blutzellen und nicht nur der Blutflüssigkeit (Serum).

 

Dies ist sehr wichtig für die Nährstoffe die vor allem in den Zellen vorkommen und auch wirken, wie zum Beispiel Mineralstoffe wie  Magnesium und Kalium und Spurenelemente Eisen, Selen und Zink.

 

 

Im Anschluss an diese Überprüfung erhalten Sie Ihre persönliche Auswertung. 

 

 

Ein Vitamin-Check kann sinnvoll sein:

 

 

  • zur Gesundheitsförderung
  • zur Stärkung des Abwehrsystems z.B. bei häufigen Infekten
  • zur Erhöhung der Stresstoleranz
  • zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit
  • bei Erschöpfung, Burnout, depressiven Verstimmungen, Ängsten
  • bei Haarausfall, Akne
  • bei trägem Stoffwechsel
  • bei Hormonellen Beschwerden
  • bei Schilddrüsenproblemen (z.B. Hashimoto)
  • bei KPU und HPU (Stoffwechselstörungen mit erhöhter Ausscheidung bestimmter Mikronährstoffe)
  • Verdauungsbeschwerden (Reizdarm, Morbus Crohn etc.)
  • zur Vorbeugung von Erkrankungen
  • Zur Vermeidung von Medikamenten-Nebenwirkungen
  • Für Sportler 
  • bei chronischen Erkrankungen
  • in der Tumornachsorge
  • bei schlechter Ernährungslage
  • bei Osteoporose
  • und vielem mehr

  

 

 

So funktioniert zum Beispiel ein Vitamin-Check:

 

 

1. Erstgespräch mit der Heilpraktikerin

 

 

  • Besprechung und Beratung
  • Gespräch über Ihre gesundheitliche Situation
  • Beratung über Nutzen und Kosten spezieller Laboranalysen
  • Auswahl der zu untersuchenden Laborwerte bzw. Mikronährstoffe
  • Schriftliche Kostenvereinbarung
  • Terminvereinbarung zur Blutentnahme

 

2. Blutentnahme in der Praxis:

 

  • die Blutentnahme findet morgens statt
  • bitte kommen Sie "nüchtern" in die Praxis
  • die letzte Mahlzeit ist 12 Stunden her
  • trinken Sie zu Hause ein Glas Wasser 
  • nehmen Sie 3 Tage vor der Blutentnahme keine Nahrungsergänzungsmittel mehr ein

 

3. Das Auswertungs-Gespräch:

 

  • nach ca. 2 Wochen erfolgt die Besprechung der Laborergebnisse mit der Heilpraktikerin.
  • Sie erhalten Ihre Laborwerte ausgehändigt
  • Sie erhalten einen Therapieplan
  • Sie bekommen Empfehlungen zur Verbesserung Ihrer Ernährung
  • Um stark entleerte Speicher aufzufüllen, erhalten Sie Empfehlungen hochwertiger Vitalstoffpräparate
  • Nach 3 Monaten erfolgt eine erneute Blutentnahme zur Erfolgskontrolle und zur Verhinderung von Überdosierungen 

 

Ihre Investition:

 

Setzt sich zusammen aus:

 

  • Anzahl der ausgewählten Laborparameter
  • Beratungsaufwand nach Zeit

 

Die Kosten für den Vitamin-Check richten sich nach der Anzahl der untersuchten Vitalstoffe und Laborparameter.

Diese werden im Vorfeld mit Ihnen genau besprochen.

 

Heilpraktikerzusatzversicherungen sowie Private Krankenkassen übernehmen häufig einen großen Anteil der Kosten.

Bitte informieren Sie sich im Vorfeld. 

 

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen leider keine Kosten für das Labor. 

 

Die Beratung wird nach Zeitaufwand berechnet.

 

Viele Laborparameter (zum Beispiel ein großes Mikronährstoffprofil) zu besprechen benötigt einen größeren Aufwand, als wenn nur zum Beispiel das Ergebnis von Vitamin D besprochen wird. 

 

 

Die Vitamin-Sprechstunde

 

 

Bitte nehmen Sie telefonisch mit uns Kontakt auf und vereinbaren Sie Ihren Termin für Ihren persönlichen "Vitamin-Check".

 

Ihre Gesundheit und Ihr Wohlergehen liegen uns am Herzen.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

Ihre Heilpraktikerin Michaela Schmitt

 

 

Telefonnummer: 06433-5091747