Schüßler Biochemie - Schüßler Salze

Sanfte Mineralstoff-Therapie für Groß und Klein.

 

Schüßler Salze sind Mineralstoffaufbereitungen in homöopathischer Dosierung. Der deutsche homöopathische Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler (1821-1898) veröffentlichte 1873 in der Allgemeinen Homöopathischen Zeitung die bis dahin unbekannte Therapieform "Biochemische Heilweise". Der Artikel sorgte für weltweites Aufsehen, behauptete Schüßler doch mit nur 12 Mitteln nahezu jede Krankheit zu therapieren.

 

Für Schüßler entstanden alle Krankheiten durch einen Mangel an bestimmten lebenswichtigen Mineralien. Die Krankheiten führen zu einer Verteilungsstörung. Durch Zuführung des bestimmten Mineralstoffes tritt so Schüßler Heilung ein. Sein Ansatz war einfach: Das fehlende Mineral muss therapeutisch zugeführt werden. Jedoch nicht in grobstofflicher Form. Durch die Verdünnung der Mineralstoffe (Potenzierung) soll für den Organismus ein Reiz erzeugt werden, das fehlende Mineral besser aus der Nahrung aufzunehmen.

 

Schüßler Salze werden aus anorganischen Substanzen hergestellt, die im Körper vorkommen und lebensnotwendig sind, wie z. B. Kalzium in den Knochen.

 

Im Gegensatz zur Homöopathie, die nach dem Ähnlichkeitsprinzip arbeitet, werden Schüßler Salze nach physiologisch-chemischen Vorgängen im menschlichen Organismus ausgewählt. Insgesamt stehen uns heute 12 Funktionsmittel und 15 Ergänzungsmittel zur Verfügung.

 

Schüßler Salze gibt es in Tropfen, in Tablettenform, als Globuli, in Pulverform, als Salbe und Creme. 

    

 

Schüßler Salze
Biochemie nach Dr. Schüßler

Einsatzgebiete sind u.a.:

 

  • Aufbau und Kräftigung des Körpers
  • Blutarmut
  • Schwäche des Bindegewebes
  • Infektanfälligkeit, Immunschwäche
  • Krämpfe der glatten Muskulatur z. B. Periodenschmerzen
  • Störungen im Säure-Basen-Haushalt, Übersäuerung
  • Schmerzen
  • Fieber
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Stoffwechselstörungen, wie z. B. Gicht
  • Übergewicht
  • Rheuma
  • Allergien
  • Hauterkrankungen
  • Akne
  • Hilfe bei der Entgiftung und Ausleitung von Giftstoffen
  • Wechseljahresbeschwerden

(c) Februar 2014  Die Naturheilpraxis Michaela Schmitt

Heilpraktikerin Hadamar Kreis Limburg/Weilburg